D-Link DIR-300

Aus Freifunk Kiel
Version vom 5. November 2011, 04:04 Uhr von Adk (Diskussion | Beiträge) (Einordnen in Hardware)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der D-Link DIR-300 ist ein günstiges Einsteiger-Gerät, das leider nicht ganz einfach konfigurierbar ist. Einige Zeit wurden die von verschiedenen DSL-Anbietern als Standard-Gerät Neukunden gegeben. Jetzt findest Du die für 10-20,- EUR zum Beispiel bei Ebay.

Folgende Beischreibung bezieht sich auf Linux als Betriebssystem. Am einfachsten benutzt Du ein Laptop zur Arbeit mit dem Router Du kannst dann einfacher zwischen LAN und WLAN hin und her wechseln.

Außerdem solltest Du diese Seite bereits geöffnet haben, wenn Du loslegst, denn zwischendurch wirst Du kein Internet am Rechner haben.

Vorbereitung

Du brauchst:

  • Deinen D-Link Router
  • Stromversorgung für den Router
  • ein LAN-Kabel

Dann:

  1. Der Router lässt sich nur ausschalten, wenn man den Stecker aus dem Router zieht. Steck deswegen das Stromkabel in die Steckdose, aber noch nicht in den Router.
  2. Verbinde den Internet-Port (WAN) des Routers per LAN-Kabel mit Deinem Laptop

TFTP installieren

Um OpenWRT auf den Router zu bekommen, kannst Du es per Telnet und TFTP übertragen. Telnet ist in der Regel schon installiert. Das Trivial File Transfer Protocol (TFTP) ist ein sehr einfaches Dateiübertragungsprotokoll, dass nur das Lesen oder Schreiben von Dateien unterstützt.

Installiert TFTP im Terminal:

sudo apt-get install tftpd-hpa

Software herunterladen

Wechsel ins TFTP-Verzeichnis:

cd /var/lib/tftpboot

Lade die nötige Software herunter:

sudo wget http://www.dd-wrt.com/dd-wrtv2/downloads/v24/Atheros%20WiSoc/Airlink%20101%20AR430W/ap61.ram
sudo wget http://www.dd-wrt.com/dd-wrtv2/downloads/v24/Atheros%20WiSoc/Airlink%20101%20AR430W/ap61.rom
sudo wget http://freifunk.tumelum.de/experimentell/atheros/openwrt-atheros-vmlinux.lzma
sudo wget http://freifunk.tumelum.de/experimentell/atheros/openwrt-atheros-root.squashfs

Stelle sicher, dass die Daten für den TFTP-Daemon lesbar sind:

chmod a+r ap61* openwrt*

.telnetrc anlegen

Leg in Deinem Homeverzeichnis eine Datei mit dem Namen .telnetrc an und schreibe hinein:

192.168.20.81
       mode line

IP umschalten

Der Router wird gleich unter 192.168.20.81 zu erreichen sein. Entsprechend stellst Du die IP für Deinen Rechner auf 192.168.20.80. Hier am besten unter Linux immer mit Interface-Aliases arbeiten, d.h.

sudo ifconfig eth0:1 192.168.20.80

Da manche Interfaces nachdem ein Link da ist (z.B. beim Reboot des Routers) einige Sekunden brauchen, bis sie wieder da sind, ist es häufig besser, einen Switch dazwischen zu haben.