Mercatorhochhaus

Aus Freifunk Kiel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Panorama

Panorama vom Dach des Mercator Hochhauses

Leider Fehlt in der Mitte ein Bildausschnitt, wo das Bild falsch zusammengeschnitten wurde


Planungs Gist für möglichen Stromverbrauch: https://gist.github.com/TobleMiner/c2de96b1c4aff8f310ab60304a4259d0


Geplante Hardware:

Gerät Modell Stückpreis Stück Strom link
Switch tp-link-tl-sg3210 92 € 1 11 W https://geizhals.de/tp-link-tl-sg3210-tl-sg3210-a677622.html
Richtfunk PowerBeam ISO 300 115.57 € 3 12.24 W https://geizhals.de/ubiquiti-powerbeam-pbe-5ac-300-iso-a1384814.html
Mesh APs Ubiquiti NSM2 81.90 € 4 12.80 W https://geizhals.de/ubiquiti-nanostation-m2-2-4ghz-a651912.html
Mastswitch mit PoE Edge Point R6 111.98 € 2 5.28 W https://geizhals.de/ubiquiti-edgepoint-intelligent-wisp-control-router-6-port-ep-r6-a1491310.html
Offloader APU 2c4 < 300 € 1 20 W

Geplantes Setup

Aktuell ist die Überlegung zwei separate Masten auf dem Dach aufzustellen. Dies hat den Vorteil, dass die einzelnen Masten weniger hoch seien müssen, um eine anständige Abdeckung rund um das Hochhaus zu erreichen. Eine ungefähre Abschätzung der benötigten Masthöhe lässt sich folgender Tabelle entnehmen:

Abstand Mast <-> Geländer = 4.46 m:

Höhe über Grund an erster Hausreihe Masthöhe
0 m 4.99 m
3 m 4.85 m
6 m 4.71 m
9 m 4.57 m
12 m 4.43 m

Alternatives Setup

Wesentlich günstiger und weniger aufwendig wäre eine Anbringung der APs für das Mesh Netz unter dem schon vorhandenen Geländer. Dann würde lediglich ein weniger hoher Mast (~3m) für Richtfunk zu weiteren hohen Gebäuden benötigt. Das zentrale Problem dabei ist, dass die APs vollständig in der sich zwischen Dach und Geländer ergebenden Einbuchtung "verschwinden" müssen, d.h. sie dürfen nicht über die Breite des Geländers überstehen. Ob eine solche Befestigung überhaupt möglich ist, ist noch nicht geklärt.

Dach

Links
Mitte
Rechts
Mögliche Mastpositionen

Blick nach Süden

Mercator blick sued.jpg