Diskussion:Internet

Aus Freifunk Kiel
Wechseln zu: Navigation, Suche
 Über welchen Provider wird der anonymisierte Dienst angeboten und welche Bandbreite?

Wir setzen z.B. Mullvad ein, die Lübecker glaube ich auch noch IPProtector. Da gibt es keine Bandbreiten Beschränkungen drauf.

 Kann man ev. dazu beitragen, die Bandbreite zu erhöhen?

Die Bandbreite über die ein Benutzer surfen kann liegt ein wenig an dem gewählten Gateway des Knotens an dem man hängt. Wenn der Knoten dabei nach Heuristik einen von "medusa" oder "russee1" gewählt hat dann ist das evtl. nicht so fix, sollte sich aber immer noch zum surfen eigenen.

Mehr als surfen und Informationen lesen soll da eh nicht passieren. Da könnte man irgendwann mal anfangen so Heuristiken wie die Berliner sie benutzen einzusetzen um Störer darauf hinzuweisen, dass dies eine Gemeinschaftsgut ist und man sich gefälligst benehmen soll.

gateway

 Man könnte ja auch auf Spendenbasis dazu beitragen, dass wir alle zusammen eine größere Bandbreite erreichen. ich würd monatlich ein paar Euro investieren für ein anonymes Netz über das ich richtig schnell surfen könnte.
 Vielleicht könnte ja auch jeder irgendwie was von seiner eigenen DSL-Bandbreite in das Netz einspeisen? Vielleicht könnte man ein Netzweites Load-Balancing einrichten oder so.
 selbst einen Gateway Knoten betreiben?

email

Das Problem muss gelöst werden: vielleicht können wir nur irgendein mailprotokoll erlauben, das nicht zum spammen benutzt werden kann weil man immer einen richtigen absender drin haben muss, der irgendwie mit zertifikat authentifiziert werden muss