Probleme unter Linux

Aus Freifunk Kiel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Debian Mint

Unter Mint bricht die Verbindung alle 5 Minuten abbricht, kann das daran liegen, dass der läuft.

im /var/log/syslog findet man dann Einträge in der Art

   /USR/SBIN/CRON[15113]: (root) CMD (if [ -x /usr/bin/gsmsmsrequeue ]; then /usr/bin/gsmsmsrequeue; fi)

wenn man keine SMS damit versenden will kann man den deinstallieren mit

   apt-get remove gsm-utils

siehe: http://bugs.debian.org/cgi-bin/bugreport.cgi?bug=474093#10

Dann den Network-Manager neu starten mit

   service network-manager restart

Ubuntu

Unter Ubuntu 12.04 bricht das Freifunk Mesh regelmäßig ab für ein paar sekunden.

Dies liegt an der version des NetworkManager 0.9.4.0 in Ubuntu 12.04

mit der network-manager Version 0.9.6.0 aus Ubuntu 12.10 läuft es stabil.

siehe auch: diese Frage auf Askubuntu

Wenn man unter Ubuntu 12.04 im NetworkManager beim Reiter "IPv6-Einstellungen" ingnorieren auswählt, läuft die Verbindung stabil:

NetworkManager IPv6 ausschalten.png

weiterführende Netzwerk-Lösungen

Laptop verbinden mit dem Freifunk-Netz

So kann man seinen Laptop ganz einfach in das Freifunk-Netz als Knoten mit einbinden:

Eigenen Rechner in das Freifunk-Netz

Netzwerk über einen Laptop der im Freifunk mascht beziehen

Wenn du deinen Laptop mit der Anleitung "Eigenen Rechner in das Freifunk-Netz" als Node im Freifunk hast, kannst du weitere Rechner als Clients per Netzwerkkabel an deinen Host Laptop anschliessen. Dabei musst du bei den Clients allerdings auch im NetworkManager die Einstellung für IPv6 ändern, allerdings in der Kabelgebundenen Netzwerkverbindung "Auto-Ethernet"

Auto-eth0-ipv6-einstellungen-ignorieren.png